Lüneburger Heide und das Alte Land

5. - 9. August 2019

Lüneburger Heide – das bedeutet nicht nur blühende Erika und Schäfer inmitten ihrer grasenden Heidschnuckenherden. Das heißt auch Wacholderflächen, unberührte Moore und romantische Fachwerkstädte. Diese unverfälschte Natur, die einst Hermann Löns zu seinen Werken inspirierte, ist ein Erlebnis für alle Naturliebhaber. Auch das Alte Land mit seinen Obsthöfen und der quirligen Hansestadt Stade werden Sie begeistern.

Leistungen:

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus
  • Frühstücksservice am Anreisetag
  • 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
  • 3 x Buffet-Abendessen
  • 1 x 3-Gang-Abendessen im Schafstall mit Musikunterhaltung
  • Stadtführungen Lüneburg und Celle
  • Pferdekutschenfahrt
  • Eintritt Weltvogelpark Walsrode
  • Ausflug Altes Land mit Reiseleitung
  • Verkostung auf einem Obsthof
  • Reiserücktrittsversicherung

 

Reisepreis pro Person

im Doppelzimmer € 700,–

im Einzelzimmer € 790,–

1. Tag: 

Abfahrt 7.30 Uhr. Anreise über Würzburg – Kassel – Göttingen – Hannover – Soltau nach Schneverdingen. Zimmerbezug im 4-Sterne-Hotel „Landhotel Schnuck“. Die gemütlichen Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Radio, Telefon, TV und Minibar ausgestattet. Abendessen im Hotel.

 

2. Tag:

Der heutige Ausflug führt Sie ins Alte Land, Nordeuropas

größtes zusammenhängendes Obstanbaugebiet, umgeben von sanften Wiesen und zahlreichen Wasserläufen hinter den schützenden Elbdeichen. Auf dem Obstmarschenweg erreichen Sie den Mittelpunkt des Alten Landes, das Städtchen Jork. Der Ort wird von seinen großen Bauernhöfen

mit Prunkpforten, den sogenannten Altländer Toren, geprägt. Sie besichtigen einen Obsthof und natürlich darf auch verkostet werden. Nach der Mittagspause Stadtführung in der ehemaligen Hansestadt und Schwedenfestung Stade. Rund 1000 Jahre Geschichte haben Stade geformt, eine Stadt, die ihr historisches Erscheinungsbild bewahrt und in ausgewogener Form mit Neuem verbunden hat. Danach Rückfahrt nach Schneverdingen zum Abendessen ins Hotel.

 

3. Tag:

Lüneburg, die mehr als 1000-jährige Salz- und Handelsstadt ist heute Ihr Ziel. Bei einer Stadtführung entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten dieser mittelalterlichen Stadt: das Rathaus mit seiner herrlichen Barockfassade, den Platz „Am Sande“ mit seinen prächtigen Giebelhäusern und den Alten Kran am Stintmarkt. Nach der Mittagspause unternehmen Sie eine Pferdekutschenfahrt durch das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. Sie durchfahren die wunderschöne renaturierte Osterheide im Höpener Grund: malerische weiße Birkengruppen und knorrige Wacholderbüsche – und sicherlich wird Ihnen auch eine Heidschnuckenherde begegnen.

Danach besuchen Sie den wunderschönen Heidegarten, in dem 190 verschiedene Heidesorten mit über 200 000 Pflanzen blühen. Das Abendessen nehmen Sie heute in einem urigen Schafstall ein, wo Ihnen ein köstliches 3-Gang Menü serviert wird. Ein Alleinunterhalter sorgt mit Musik und Liedern für gute Stimmung. Danach Rückfahrt ins Hotel.

 

4. Tag:

Nach dem Frühstück bringt Sie der Bus nach Celle zur Stadtführung. Die Stadt trägt auch den Beinamen „Norddeutsches Rothenburg“. Die gesamte Innenstadt ist Fußgängerzone und hervorragend erhaltene Fachwerkbauten zeugen von historischer Vergangenheit.

Nachmittags besuchen Sie den Weltvogelpark Walsrode, der als größter Vogelpark der Welt gilt. Insgesamt 5000 Vögel

aus fünf Kontinenten leben in dieser gepflegten Parkanlage.

In der Freiflughalle erwartet Sie eine exotisch anmutende

Vielfalt an bunt schillernden und in allen Tonarten zwitschernden Vögeln. Anschließend Rückfahrt ins Hotel.

 

5. Tag:

Erlebnisreiche Tage in der Lüneburger Heide und im Alten

Land gehen zu Ende. Nach dem Frühstück erfolgt die Heimreise.